10 Tipps für den Handel mit binären Optionen

Gewinne durch binäre Optionen sind gewiss kein Glücksspiel, daher sind auch nicht Risikobereitschaft und Zockermentalität gefragt, sondern Marktkalkül und Disziplin. Um mit binären Optionen konstant Profit zu machen, gibt es 10 einfache Tipps, die Ihnen den Weg zu Erfolg erleichtern.

Tipp 1: Diszipliniertes Geld-Management

Zocken Sie nicht. Handeln Sie nie mit mehr als 5 Prozent ihres Tagestradingkapitals pro Handel und probieren Sie gar nicht erst mit risikoreichen Spekulationen vorhergegangene Verluste in kürzester Zeit wieder wettzumachen. Auf Dauer wird das nur zu Verlusten führen.

Tipp 2: 1-Stunden-Optionen sind die richtige Wahl

Lasen Sie sich nicht täuschen: Im Gegensatz zu den zwar aufregenderen, aber auch unabschätzbaren 60-Sekunden-Optionen können Sie nur bei mindestens 1-Stunden-Optionen eine wirklich rationale Gewinnwahrscheinlichkeit abschätzen. Handeln Sie mit länger laufenden Produkten.

Tipp 3: Emotionale Ruhe

Starten Sie nur mit Trades, wenn sie sich innerlich ausgewogen und ruhig fühlen. Starke Gefühle wie Wut oder überschwängliche Freude mindern Ihr Einschätzungsvermögen und damit auch Ihre Chance auf konstante Profite.

Tipp 4: Machen Sie eine Pause nach negativen Trades

Zu Beginn Ihrer Tradingkarriere haben Sie nicht das nötige Marktkalkül um einen Verlust mal eben wegzustecken. Sollten Sie also einen Trade verloren haben, legen Sie eine Pause ein und machen erst dann weiter, wenn die emotionale Lage es erlaubt. Mit zunehmendem Training wird die Pause immer kürzer und vielleicht sogar irgendwann unnötig sein.

Tipp 5: Protokollieren im Tradingtagebuch

Legen Sie sich ein Tradingtagebuch an, in dem Sie Einstiegskurs, Startzeit, Grund zum Trade, Resultat, aber auch weniger wichtig erscheinende Dinge notieren, um bei späterer Analyse aus Ihren Fehlern zu lernen. Erst wenn Sie kaum noch Fehler machen wird das Geschäft erst richtig rentabel.

Tipp 6: Marktkenntnis

Wie bei anderen Finanzprodukten auch, handeln Sie nur in Märkten, die Sie kennen, sonst werden Sie nicht in der Lage sein abzuschätzen, was das Produkt in welcher Intensität beeinflusst. Beachten Sie dabei besonders wichtige Zeitpunkte, an denen Wirtschaftsdaten herausgegeben werden!

Tipp 7: externe Charttools

Schaffen Sie sich ein externes Charttool an! Die jeweiligen Anbieter für das Finanzprodukt “Binäre Optionen” haben meist keine brauchbare Software. Um die Charts jedoch wirksam analysieren zu können, brauchen Sie jedoch professionelle Programme. Zu empfehlen sind beispielsweise “FreeStockCharts.com” oder “Forex Broker eToro”.

Tipp 8: Fortbildung

Damit Profitabilität dauerhaft gewährleistet ist, ist es wichtig, dass Sie sich regelmäßig fortbilden. Zwar ist das Fortbildungsmaterial für binäre Optionen noch begrenzt, allerdings gibt es schon gute Internetseiten (http://easybinaryoption.com/de/).

Tipp 9: Bonusbedigungen – Achtung!

Seien Sie nicht zu voreilig wenn Sie Boni in Anspruch nehmen, die einige Anbieter für binäre Optionen bereitstellen. Es kann sein, dass diese an Bedingungen wie zum Beispiel bestimmte Tradingumsätze geknüpft sind und daher vielversprechender wirken als sie sind.

Tipp 10: Handeln von unterwegs

Traden Sie mit dem Smartphone! So können Sie auch während Sie auf Reisen sind tätig sein und so wichtige Marktereignisse nicht verpassen. Viele Broker bieten eigens dafür gemachte Apps an.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>